Breifwahl in Rödermark beantragen

In Rödermark jetzt schon per Briefwahl wählen

Lesedauer ca. 1 Minute

Vor einigen Tagen habe ich Ihnen einen Brief zustellen lassen und auch meine Kandidatur zum Bürgermeister erklärt. Jetzt liegt es an Ihnen einen der vier Kandidaten zu wählen (HIER geht es zu meinem Wahlprogramm). Anlässlich der Bürgermeisterwahl am Sonntag, den 05.02.2017 haben Sie dabei als wahlberechtigte Bürgerin und Bürger die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises über das Internet zu beantragen. Die Briefwahl ist bis Donnerstag, der 02.02. möglich!

Sie müssen dafür im Wählerverzeichnis von Rödermark eingetragen sein. Darüber wurden Sie mit der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung von der Stadt informiert. Auf dieser Benachrichtigungskarte finden Sie auch die notwendigen Informationen zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer, unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.


HIER BRIEFWAHL BEANTRAGEN


Wenn Ihnen Ihr Wahlbezirk und Ihre laufende Nummer bekannt ist, dann können Sie hier ganz bequem alles online beantragen (die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung).

 

ACHTUNG: Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt:

Stadt Rödermark
Wahlamt
Konrad-Adenauer-Str. 4-8
63322 Rödermark

Tel.: 06074 911 831
Fax: 06074 911 888

E-Mail: service@roedermark.de

 

Bewertung
[Stimmen: 5 Ergebnis: 5]

Vielleicht ist auch das was für Dich?

Abriss der Diskothekenruine Kapellenstraße: wir fordern Bewegung!
Leser 1192
Der „Quartiershof Kapellenstraße“ und damit der Abriss der „Paramount Park“-Ruine verzögert sich. Die SPD Fraktion nutzte die Sommerzeit zur einer Ort...
Straßenbeiträge vom Tisch – Wir halten Invest für Straßensanierungen für zu gering
Leser 90
Für die Bürger ist die kostenpflichtige Beteiligung an der Straßensanierung vom Tisch. Die Stadtverordnetenversammlung hob die Satzung für die unliebs...
Wir fordern alternatives Finanzierungs.- und Sanierungskonzept für die Rödermarker Straßenbeiträge
Leser 96
Sowohl  auf  Landes-  als  auch  auf  kommunaler  Ebene  wollen  Politiker  die  verpflichtende  Erhebung  einer  Straßenbeitragssatzung  abschaffen. ...
Es ging „drunter“ und „drüber“: EDEKA soll kommen
Leser 851
Die Rödermärker Stadtverordneten waren sich einig: Ein zusätzliches Vollsortiment soll sich in Rödermark ansiedeln und beauftragten den Magistrat, Ver...
Ideen-Guttenbergprinzip
Leser 390
O.K. wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr selten politische Gegner so scharf angehe, wie ich es hier machen werde, aber der neue Artikel der CDU Rö...
Straßenbeitragssatzung mit höchstmöglichen Gebühren verpflichtend?
Leser 1973
VGH Kassel Urteil mit Folgen für Rödermark Der VGH Kassel hat entschieden: dies könnte auch für Rödermark und andere defizitäre Kommunen Folgen haben...