Meine Jungfernrede in der STAVO zur Magistratserweiterung

Lesedauer ca. 1 Minute

Eine intensive Debatte lieferten wir uns als Stadtverordneten am Dienstag bei der Frage: Wieviele ehrenamtliche Stadträte soll der Magistrat umfassen?

CDU und AL/Die Grünen hatten sich festgelegt, es sollen zwei mehr sein als bisher. FDP und FWG folgten der Mehrheit in dieser Frage. Wir die SPD-Fraktion sah keinen Grund, die Anzahl der ehrenamtlichen Stadträte zu erhöhen. Als Fraktionsvorsitzende der SPD begründete ich in meiner Jungfernrede in der Stadtverordnetenversammlung die Position der SPD.


 

(Die Tonaufnahme ist kein Livemitschnitt, sondern die nachträglich aufgenommen Orginalrede).


Übrigens: Der ehrenamtliche Magistrat umfasst vorerst noch zwei CDU-Vertreter und je einen von allen anderen fünf Fraktionen. So sollte es nach der SPD auch bleiben. Die zwei neuen können erst ihr Amt antreten, wenn die Hauptsatzung der Stadt, die diese Frage regelt, Gültigkeit erlangt hat. Dann rücken nach: ein Vertreter der CDU und ein Vertreter von AL/Die Grünen.

Bewertung
[Stimmen: 9 Ergebnis: 4.2]