Projekt ‚Essbare Stadt‘

Rödermark – Die essbare Stadt?!

Lesedauer ca. 1 Minute

Unserer Antrag zur „essbaren Stadt“ wurde leider abgelehnt. Die Idee war in aller Kürze: Grünflächen der Stadt zukünftig mit essbaren Pflanzen zu bepflanzen und Bürgern das „Naschen“ zu erlauben. Ein Projekt, das in einigen Städten bereits umgesetzt ist und von vielen Bürgern gut aufgenommen wurde. Außerdem sind wir der Meinung, dass dieses Idee sehr gut zu unserer Stadt passt.


Beispiel aus Andernach


Nach ausführlichen Disskussionen und Beratungen signalisierten uns alle anderen Fraktionen, dass sie die Idee zwar großartig fanden, aber unseren Antrag dennoch ablehnen würden („Kostengründen“ und „Personalmangel“ wurden hier als Gründe genannt). Wir boten daher an, wenigstens eine Lightversion in Rödermark umzusetzen (siehe 2. Version unseres Antrages): Auch das wurde leider gestern nach einer – mit Verlaub – unterirdischen Aktion unseres amtierenden Bürgermeisters abgelehnt… sehr schade!


Beispiel aus Darmstadt

https://youtu.be/pX0_BV1R3OI


 

Abstimmungsverhalten:

CDU: Ablehnung
AL/Grüne: Ablehnung
SPD:  Zustimmung
FW:  Ablehnung
FDP: Ablehnung

 


Diekmanns Wahlprogramm sehen Sie HIER.


Bewertung
[Stimmen: 11 Ergebnis: 4.5]