Unternehmensbesichtigung KÖHL in Rödermark

Zu Gast im Unternehmen KÖHL – „Hier sitze ich, ich kann nicht anders“

Lesedauer ca. 2 Minuten

Das Unternehmen KÖHL entwickelt, fertigt und vermarktet ergonomisch hochwertige Sitzmöbel. Vor Jahren – damals war ich in meinem Theologiestudium – hörte ich dabei zum ersten Mal von der Rödermärker Firma. Im Rahmen eines Praktikums war ich bei Familie Ergezinger in Norddeutschland untergebracht. Das nordeutsche Familienunternehmen war Vertriebspartner von KÖHL und schwärmte von den Produkten aus Rödermark. Alleine diese kleine Anekdote zeigt: KÖHL produziert für den ganzen deutschen und europäischen Markt und ist gut vernetzt.

Als ich Herrn Köhl heute auf meine alte Begegnung mit einem seiner norddeutschen  Vertriebspartner ansprach, sagte  er: „Sie meinen Horst Ergezinger? Bitte, Sie müssen Ihn unbedingt von mir grüßen, zuletzt trafen wir uns…“ – diese Reaktion bestätigte mir einen Eindruck, den ich bei der Firmenbesichtigung gewann: Dieses Unternehmen kennt seine Angestellten, Vertriebspartner, Zulieferer, Speditionen usw. sehr genau und in großen Teilen auch persönlich – ein Familienunternehmen mit Herz und Leidenschaft.

Das Unternehmen wurde 1976 in Ober-Roden in einer Garage gegründet. Heute hat der Ausbildungsbetrieb 70 Mitarbeiter und preisgekrönte Produkte für den Weltmarkt. Meine Ideen und Konzepte für die rödermärker Wirtschaft hatte ich Herrn Köhl in einer Veranstaltung des Unternehmenerforums bereits vorstellen können, heute stellte mir der Unternehmer sein Unternehmen vor.


Impressionen vom Unternehmensbesuch

Da ich aus dem gesicherten Fertigungs- und Forschungsbereich selbstverständlich keine Bilder veröffentlichen werden, hier ein kleiner, firmeneigener Videoeinblick in das Rödermärker Unternehmen.

Hier gibt es das Video in deutscher Sprache.


img_3214

Herr KÖHL gibt einen Einblick in die Unternehmensgeschichte

img_3203

Im Gespräch über Produktentwicklung in Rödermark

img_3199

Auf Qualität legt das Familienunternehmen großen Wert

img_3227

Im Gespräch über Mitarbeiterführung und Motivation, sowie Wünsche an die rödermärker Politik


Mehr zum Unternehmen

[googlemaps https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m14!1m8!1m3!1d41063.201675484015!2d8.826142!3d49.965417!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x0%3A0xbbc2436f91f9ba5b!2zS8OWSEwgR21iSCBTaXR6bcO2YmVs!5e0!3m2!1sde!2sus!4v1480452918219&w=600&h=450]

Mein Fazit

Auf Familienunternehmen wie KÖHL können wir in Rödermark stolz sein. Kommunale Wirtschaftsförderung muss sich für genau solche Unternehmen stark machen. Kein Mensch in Rödermark braucht leerstehende Hallen oder großflächige Industrielandschaften in unserer Stadt. Aber Nachhaltigkeit und Entwicklung muss sich eben auch nicht ausschließen! Für Unternehmer, die sich für ihre Mitarbeiter, für Ökologie und für unsere Kommune stark machen und einsetzen, sollten wir uns aber auch einsetzen – davon können wir gut mehr gebrauchen.

Ich danke Herrn Köhl für seine Zeit in der Führung durch sein Unternehmen, den wertvollen und persönliche Austausch, sowie seinen Einsatz für unsere Stadt Rödermark.


Bewertung
[Stimmen: 9 Ergebnis: 4.7]

Vielleicht ist auch das was für Dich?

Abriss der Diskothekenruine Kapellenstraße: wir fordern Bewegung!
Leser 1192
Der „Quartiershof Kapellenstraße“ und damit der Abriss der „Paramount Park“-Ruine verzögert sich. Die SPD Fraktion nutzte die Sommerzeit zur einer Ort...
Straßenbeiträge vom Tisch – Wir halten Invest für Straßensanierungen für zu gering
Leser 90
Für die Bürger ist die kostenpflichtige Beteiligung an der Straßensanierung vom Tisch. Die Stadtverordnetenversammlung hob die Satzung für die unliebs...
Wir fordern alternatives Finanzierungs.- und Sanierungskonzept für die Rödermarker Straßenbeiträge
Leser 96
Sowohl  auf  Landes-  als  auch  auf  kommunaler  Ebene  wollen  Politiker  die  verpflichtende  Erhebung  einer  Straßenbeitragssatzung  abschaffen. ...
Es ging „drunter“ und „drüber“: EDEKA soll kommen
Leser 851
Die Rödermärker Stadtverordneten waren sich einig: Ein zusätzliches Vollsortiment soll sich in Rödermark ansiedeln und beauftragten den Magistrat, Ver...
Ideen-Guttenbergprinzip
Leser 390
O.K. wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr selten politische Gegner so scharf angehe, wie ich es hier machen werde, aber der neue Artikel der CDU Rö...
Straßenbeitragssatzung mit höchstmöglichen Gebühren verpflichtend?
Leser 1973
VGH Kassel Urteil mit Folgen für Rödermark Der VGH Kassel hat entschieden: dies könnte auch für Rödermark und andere defizitäre Kommunen Folgen haben...