Geben Sie Ihrer Stimme ein Gesicht

Lesedauer ca. 1 Minute

Seit Wochen und Monaten bin ich unterwegs und haben mit vielen Menschen persönlich geredet, sie besucht und zugehört… viele konnte ich gewinnen und überzeugen. Aber ein Wahlkampf ist keine Einmannshow – es geht immer nur im Team und als Mannschaft.

In dem Titelbild oben ist mit Absicht eine Lücke gelassen – hier könnte Ihr Gesicht sein.  Machen Sie mit und geben Sie Ihrer Stimme ein Gesicht!

Schicken Sie mir per Email oder Facebook ein Foto und einen Ausspruch/ Zitat von Ihnen warum ich Sie überzeugt habe und warum Sie mich wählen. Ihre (neudeutsch) Testimonies werde ich dann nach Weihnachten auf meiner Facebookseite veröffentlichen und Ihrer Stimme so ein Gesicht geben. Ich würde mich sehr über Ihre Unterstützung (Foto & Zitat) freuen.



Bewertung
[Stimmen: 10 Ergebnis: 4.6]

Vielleicht ist auch das was für Dich?

Abriss der Diskothekenruine Kapellenstraße: wir fordern Bewegung!
Leser 1192
Der „Quartiershof Kapellenstraße“ und damit der Abriss der „Paramount Park“-Ruine verzögert sich. Die SPD Fraktion nutzte die Sommerzeit zur einer Ort...
Straßenbeiträge vom Tisch – Wir halten Invest für Straßensanierungen für zu gering
Leser 90
Für die Bürger ist die kostenpflichtige Beteiligung an der Straßensanierung vom Tisch. Die Stadtverordnetenversammlung hob die Satzung für die unliebs...
Wir fordern alternatives Finanzierungs.- und Sanierungskonzept für die Rödermarker Straßenbeiträge
Leser 96
Sowohl  auf  Landes-  als  auch  auf  kommunaler  Ebene  wollen  Politiker  die  verpflichtende  Erhebung  einer  Straßenbeitragssatzung  abschaffen. ...
Es ging „drunter“ und „drüber“: EDEKA soll kommen
Leser 851
Die Rödermärker Stadtverordneten waren sich einig: Ein zusätzliches Vollsortiment soll sich in Rödermark ansiedeln und beauftragten den Magistrat, Ver...
Ideen-Guttenbergprinzip
Leser 390
O.K. wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr selten politische Gegner so scharf angehe, wie ich es hier machen werde, aber der neue Artikel der CDU Rö...
Straßenbeitragssatzung mit höchstmöglichen Gebühren verpflichtend?
Leser 1973
VGH Kassel Urteil mit Folgen für Rödermark Der VGH Kassel hat entschieden: dies könnte auch für Rödermark und andere defizitäre Kommunen Folgen haben...