Samuel Diekmann

Veranstaltung: VEREINBARKEIT VON FAMILIE UND BERUF

Lesedauer ca. 1 Minute

Aus aktuellem Anlass debattierten wir als SPD Rödermark mit den anwesenden Gästen das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Carsten Müller, Sozialdezernent des Kreises Offenbach, war Referent an diesem Abend und stellte den Teilnehmern der Veranstaltung zunächst interessante Daten und Fakten für Rödermark vor. Ich durfte die Veranstaltung moderieren.

Auch der Pakt für den Nachmittag war Thema des Abends. Bis 2019 soll dieser auf ganz Hessen ausgeweitet werden. Eine verlässliche Betreuung von Grundschulkindern und damit eine Bildungs- und Betreuungsgarantie von 7.30 Uhr bis 17 Uhr könnte somit ermöglicht werden. Zahlreiche Fragen gab es aktuell auch zur Gründung einer gGmbH im Kreis Offenbach, die gewisse Aufgaben in der Hortbetreuung übernehmen könnte. Dies aber frühestens ab dem Schuljahr 2016/2017. „Der Kreistag will darüber im Juli in seiner nächsten Sitzung entscheiden“, so der Kreis-Sozialderzenent.

Ein großes Problem, so Müller, seien auch die fehlenden Verpflegungsmöglichkeiten in Schulen. An dieser Baustelle müsse intensiv gearbeitet werden. Müller stand anschließend unseren Gästen in persönlichen Gesprächen zur Verfügung.

Die Präsentation von Carsten Müller finden sie hier.

Bewertung
[Stimmen: 0 Ergebnis: 0]

Vielleicht ist auch das was für Dich?

Abriss der Diskothekenruine Kapellenstraße: wir fordern Bewegung!
Leser 1192
Der „Quartiershof Kapellenstraße“ und damit der Abriss der „Paramount Park“-Ruine verzögert sich. Die SPD Fraktion nutzte die Sommerzeit zur einer Ort...
Straßenbeiträge vom Tisch – Wir halten Invest für Straßensanierungen für zu gering
Leser 90
Für die Bürger ist die kostenpflichtige Beteiligung an der Straßensanierung vom Tisch. Die Stadtverordnetenversammlung hob die Satzung für die unliebs...
Wir fordern alternatives Finanzierungs.- und Sanierungskonzept für die Rödermarker Straßenbeiträge
Leser 96
Sowohl  auf  Landes-  als  auch  auf  kommunaler  Ebene  wollen  Politiker  die  verpflichtende  Erhebung  einer  Straßenbeitragssatzung  abschaffen. ...
Es ging „drunter“ und „drüber“: EDEKA soll kommen
Leser 851
Die Rödermärker Stadtverordneten waren sich einig: Ein zusätzliches Vollsortiment soll sich in Rödermark ansiedeln und beauftragten den Magistrat, Ver...
Ideen-Guttenbergprinzip
Leser 390
O.K. wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr selten politische Gegner so scharf angehe, wie ich es hier machen werde, aber der neue Artikel der CDU Rö...
Straßenbeitragssatzung mit höchstmöglichen Gebühren verpflichtend?
Leser 1973
VGH Kassel Urteil mit Folgen für Rödermark Der VGH Kassel hat entschieden: dies könnte auch für Rödermark und andere defizitäre Kommunen Folgen haben...