Lebe lang und in Frieden – im Namen Gottes.

Lesedauer ca. 1 Minute

Mr. Spock ist tod, jeder kennt seinen legendären vulkanischen Gruß, wobei eine Hand zum Gruß erhoben wird und die Finger nur zwischen Ring- und Mittelfinger gespreizt werden, so dass ein „V“ entsteht. Das „V“ so vermuten viele steht für „Vulkanier“ – aber das ist falsch!

Mosaik in der Synagoge von Enschede. Von „Kleuske“.

In der vulkanischen Sprache wird der Gruß „Dif-tor heh smusma“ ausgesprochen, in der englischen Fassung »Live long and prosper!« und die deutschen Synchronübersetzungen unterschiedlich mit »Lebe lang und in Frieden«, »Lebe lang und erfolgreich« oder »Langes Leben und Frieden« übersetzt.

Das „V“ Zeichen ist aber eigentlich gar kein „V“ Zeichen, sondern symbolisiert den jüdischen Buchstaben Schin. Diese Geste hatte Leonard Nimoy aus den jüdischen Gottesdiensten, die er als Kind besucht hatte. Dort symbolisiert die gespreizte Handfläche beim Priestersegen »Birkat Kohanim« – uns als »Aaronitische Segen« bekannt – wie gesagt einen hebräischen Buchstaben, der für das Wort »Schaddai« (der Allmächtige) steht.

In diesem Sinne: sei gesegnet im Namen des Herrn;-)

Hebräische Bibel (4.Mose 6,24)
Lutherbibel 1984 (4.Mose 6,24)
‏יְבָרֶכְךָ יְהוָה וְיִשְׁמְרֶךָ‎ jewarechecha Adonai vejischmerecha Der HERR segne dich und behüte dich.
‏יָאֵר יְהוָה פָּנָיו אֵלֶיךָ וִיחֻנֶּךָּ‎ ja’er Adonai panaw eleicha wichuneka Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig.
‏יִשָּׂא יְהוָה פָּנָיו אֵלֶיךָ וְיָשֵׂם לְךָ שָׁלוֹם‎ jissa Adonai panaw eleicha wejasem lecha schalom Der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.

 Mr Spock_02

Siehe auch „Mr. Spock in Germany“ aus der Jüdischen Allgemeine und Wiki-Artikel „Aaronitischer Segen“


Bewertung
[Stimmen: 6 Ergebnis: 3.2]