Rede zum Grundgesetz auf der Einbürgerungsfeier 2016

Zu der öffentlichen Einbürgerungsfeier der Stadt Rödermark durfte ich am heutigen Tag unseren Stadtverordnetenvorsteher vertreten und als solcher ein paar kurze Gedanken in der „Roten Oswald“ der Nell-Breuning-Schule zu unserem Grundgesetz mit allen Neubürgern und Gästen teilen. In dieser Rede habe ich aus der Päambel  die „Seele des Grundgesetzes“ versucht zu skizzieren, sowie alle an unsere Verantwortung zur Bewahrung des …

Ich hab ja nix gegen Ausländer, aber…

Im Neuen Testament lehr uns Jesus, wenn wir eine Verfehlung des anderen bemerken, ihn zunächst vertraulich unter vier Augen darauf anzusprechen, nur wenn es gar nicht anders geht, soll man diese Dinge öffentlich machen.[1] Das ist eine wirklich gute Regel, die ein harmonisches Miteinander erst Möglich macht, in der Neutestamentlichen Gemeinde muss niemand Angst davor haben gleich an den Pranger …

Christen sind obrigkeitshörig?!

Einen Tyrannen zu hassen vermögen auch knechtische Seelen. Nur wer die Tyrannei hasset, ist edel und groß. (Johann Wolfgang von Goethe) Zwischen dem, der das Recht vertritt, und dem Recht an sich gibt es einen Unterschied! Diesen Unterschied scheinen aber nur wenige Fromme auseinanderhalten zu können. Mit Stellen wie Röm 13 (siehe unten) legitimierten beispielsweise viele NS-Verbrecher ihre Untätigkeit oder …